Wie die Partnerschule aus der Ehekrise heraushelfen kann

Durch das Coaching eines Partnerschule Trainers lernen Sie, wie Sie ihre Beziehung wieder so gestalten können, dass sie für jeden von Ihnen beiden zum Gewinn wird, also eine „Zugewinngemeinschaft”!

Sie befinden sich im Chaos in ihrer Beziehung? Die Forschung dazu hilft im Angesicht der Stürme des Lebens  große Gelassenheit und Zuversicht zu bewahren! Besonders dann, wenn Sie schon auf eine langjährige Beziehung blicken können. Denn dort haben Sie bereits durch gemeinsame Erfahrungen des Miteinanders ausreichend Energien sammeln können, den nächsten Schritt ihrer persönlichen Entwicklung und Reife zu gehen!

Die Welt ist nämlich entstanden aus einem Wechsel von Ordnung und Chaos und Ordnung und Chaos usw. Das heißt nichts anderes, als dass wir Menschen Chaos produzieren, um in eine nächste und für uns stimmigere Ordnung zu wechseln. So liegt z.B. alles Spielzeug der süßen Kleinen im Wohnzimmer verstreut. Eltern freuen sich, ihnen beim Krabbeln und Greifen zuzusehen. Aber irgendwann kommt der Zeitpunkt zu spüren, etwas stimmt nicht mehr. Dann wird plötzlich das, was bisher „in Ordnung” war als „Chaos” betrachtet. Das Spielzeug landet im Kinderzimmer.

Im Leben aller Paare gibt es solche Chaos Zeiten:

  • Man ist lange genug zusammen und die Entscheidung steht an: Wer macht wem einen Heiratsantrag?
  • Es stimmt alles…..  und doch fehlt etwas: Wollen wir schwanger werden?
  • Ein Kind ist da, nichts mehr wie es vorher war: Wie regeln wir das z.B. mit der Berufstätigkeit?
  • Man ist Vater und Mutter: Wo bleiben wir als Paar?
  • Kinder brauchen Mutter und Vater als Hafen, als Vorbild, als Schutz, als Mutmacher: Wie geht Beelterung?
  • Jugendliche gehen eigene Wege: Wie nehmen wir Verantwortung wahr?
  • Die Kinder sind groß, finden es aber immer noch so schön zuhause: Darf man sie einfach aus dem Nest werfen?
  • Die eigenen Eltern habe Erwartungen: Sind diese berechtigt? Wollen wir sie erfüllen oder besser Nein sagen?
  • Am Arbeitsplatz, in der Nachbarschaft, gibt es Konflikte: Wie stützen wir einander und halten zusammen?
  • Plötzlich taucht aus heiterem Himmel eine Dritte oder ein Dritter auf. Wäre es mit ihr oder ihm vielleicht doch ein bisschen schöner? Wieder Schmetterlinge im Bauch?

Und wie heißt Ihr Chaos im Moment? Allein, dieses schon zu benennen, wenn auch nur ganz wage, ist ein erster Schritt, zu einer neuen Ordnung zu kommen.

Aber wie geht das denn? Viele fühlen sich angesichts ihrer Beziehungskrise völlig sprachlos.

Hier erstellen Sie unter Anleitung eines Partnerschule Trainers nach einer vertiefenden Hinführung eine Tonfigur in der Sie zum Ausdruck bringen, wie Sie sich im Moment in der Partnerschaft fühlen. So wird eine Tonfigur zur „Übersetzungshilfe“. Mit Hilfe dieser erklärt der Mann seiner Frau und umgekehrt, wie er oder sie sich in der Beziehung zu ihr oder ihm fühlt. Der Trainer oder die Trainerin unterstützt Sie dabei.  Insbesondere lenkt sie den Blick auf das Gelingende, das in der Tonfigur immer auch deutlich wird. Die meisten haben noch nie mit Ton gearbeitet, haben große Bedenken…..und sind danach erstaunt, was ihnen gelungen ist und wie sie in der Lage sind, sich dadurch dem Partner mitzuteilen.

In einem nächsten Schritt geht es darum zu verstehen, warum der

andere so „tickt, wie er tickt“. Dazu hilft ein Bild, das ebenfalls wieder nach einer vertiefenden Hinführung gemalt wird. Anschließend gilt es gemeinsam mit dem Trainer, dieses zu entschlüsseln.

Das Besondere an der Partnerschule ist es, das nicht Probleme gewälzt werden oder „schmutzige Wäsche“ gewaschen. Stattdessen werden Beziehungskompetenzen trainiert, also „Handwerkszeug“, um die Beziehung zur Zufriedenheit hin zu entwickeln.

Durch diese Kompetenzen werden den Pro-

blemen der Nährboden entzogen.

Dazu verfügen die Trainerinnen und Trainern über eine Fülle weiterer Coaching Einheiten.

Für Paare, denen es etwa aus beruflichen Gründen schwer fällt, regelmäßige Beratungstermine wahrzunehmen oder die nicht wissen, wie sie ihre Kinder in der Zeit betreuen können, werden manchmal auch Work-Shops über einige Tage angeboten. Hier trainieren Sie in einer kleinen Gruppe von 5 bis 6 Paaren. Manchmal besteht sogar die Möglichkeit –  wie bei Dr. Sanders – , dass Kinder parallel betreut werden. In diesem Gruppensetting ist für ein ausführliches Schildern mit Rede und Gegenrede, wer hat Recht und Unrecht der beteiligten Partner kein Raum. Wenn überhaupt nötig, geschieht dies immer in einem Einzelkontakt mit dem Paar.

Bei Interesse an einer Paarberatung mit Dr. Sanders können Sie sich über das Kontaktformular melden. Die genauen Inhalte seiner Workshop finden Sie unter diesem Menüpunkt.