Update für Partnerschule-Trainer

4. Partnerschule – TrainerInnen – Update
23. – 25. Juni 2017

Kreative Interventionen in der (Paar-)Beratung!

Ort
Rust, Österreich, Evangelisches Gemeindezentrum, Conradplatz 4

Zeit
Beginn: Fr, 23.6.2017 um 16.00 Uhr
Ende: So, 25.6.2017 um 13.00 Uhr

Ziel
Das Update 2017 bietet Impulse, Methoden und Anregungen, die in unterschiedlichen Beratungssituationen eingesetzt werden können und nicht ausschließlich auf die Partnerschule oder andere Formen der Paarberatung ausgerichtet sind.
Dieser „grenzüberschreitende“ Austausch kann aus unserer Sicht für alle bereichernd sein und Neues für das eigene Beratungsrepertoire bringen.
Programm
Methoden der Integrativen Gestalttherapie und des Psychodramas

„Offen gebliebene“ Bedürfnisse und Wünsche bzw. negative Erfahrungen aus der Kindheit wirken in Partnerschaften, aber auch in andere nahen Beziehungen hinein. In Ansätzen aus der integrativen Gestaltarbeit und aus dem Psychodrama werden neue, hilfreiche Verhaltensweisen zu einer Verarbeitung und Lösung dieser Themen angeboten bzw. entwickelt.
Hier können auch Fragestellungen aus der eigenen Beratungstätigkeit eingebracht und bearbeitet werden.

(Dr. Rudolf Sanders)
Elemente und Ansätze der systemischen Aufstellungsarbeit und der Ritualarbeit

Es wird dabei um das Zusammenspiel innerer Anteile und Dynamiken gehen wie auch darum, zu einander oder zu einem Thema „Stellung zu beziehen“. Zentrale Elemente werden Prozesse der Unterscheidung und des In Beziehung Setzens sein. Diese Interventionen sind auch für BeraterInnen ohne ausführliche Ausbildung in Aufstellungsarbeit einsetzbar.

(Gabi Klim und Peter Altmann)
Yoga für ein weites Herz: Impulse für die Paar-Beratung

Yoga bedeutet „Verbindung“ – wir kommen mit uns selbst in Kontakt und erleben, wie sich die wohlwollende Hinwendung zum Ich positiv auf unsere Beziehung zum Du auswirkt. Achtsamkeit uns selbst gegenüber schärft unsere Wahrnehmung und erhöht das Verständnis für andere. Wir können leichter annehmen, was ist, und beschreiten mit einem weiten Herzen den Weg zum Eins-Werden.
Atemübungen (Pranayamas) schlagen die Brücke vom Körper zum Geist, erleichtern das Ankommen bei sich selbst und bereichern (Paar-) Körperübungen (Asanas) durch aufmerksame und tiefe Berührung.

(Claudia Rief-Taucher)
ReferentInnen

Dr. Rudolf Sanders, Diplompädagoge, Begründer der Partnerschule, integrativer Paartherapeut

Gabi Klim-Hrdy, Lebens- & Sozialberaterin, Trainerin, Coach , Sterbe- & Trauerbegleitung, Beratungstätigkeit seit 1996, Seminare zur Persönlichkeitsbildung, Selbstcoaching, Paarberatung, Aufstellungsarbeit, Ressourcen entdecken und stärken, Lebensweggestaltung

Dr. Peter Altmann, Psychologe und Lebens- und Sozialberater, langjährige Tätigkeit in der Beratung von Organisationen, im (Führungskräfte-)Coaching. Ausbildung in systemischer (Struktur-)Aufstellung bei Siegfried Essen, Matthias Varga von Kibed und Insa Sparrer

Mag.a Claudia Rief-Taucher ist als Yoga-Alliance-zertifizierte Yoga-Lehrerin (im Geist der Sivananda-Tradition „Vom inneren zum äußeren Frieden“) und langjährige gesundheitsorientierte Personal Fitness Trainerin in der Steiermark tätig.
Tagungsbeitrag
€ 250.-. Die Anmeldung ist mit der Einzahlung auf das Konto Renate Lissy-Honegger IBAN AT73 3308 5000 0001 6527 BIC RLBBAT2E085 fixiert.

Anmeldung
bis 20. 5. 2017 bei Partnerschule-Burgenland partnerschule-burgenland@gmx.at oder Renate Lissy-Honegger. +43/699/18877164

Unterkunft
Das kleine Städtchen Rust am Neusiedlersee nahe der österreichisch-ungarischen Grenze bietet mit seiner malerischen Altstadt und der vom Wein geprägten Landschaft einen schönen und genussvollen Rahmen. Unterkünfte gibt es in allen Preislagen, wir empfehlen, möglichst bald zu buchen, da das Seminar in der Hauptsaison stattfindet. http://www.rust.at/index.php/tourismus.html
Vorschau
Update 2018: 15. bis 17.6.2018
„Gib keinem ein Schwert in die Hand, der nicht tanzen kann“
Kämpfen. Streiten, Tanzen – Miteinander, nie gegeneinander.
Referent: Frank Siegele, integrativer Psychotherapeut, Budotherapeut